Freeride World Tour 2016: Gelungener Auftakt in den Pyrenäen

By  |  0 Comments

Bei den Ski-Herren landete mit Kristofer Turdell der Sieger des Freeride World Qualifiers 2015 auf dem ersten Platz – was für ein hervorragender Einstand! Hinter ihm reihten sich Jérémie Heitz (SUI) und Ivan Malakhov (RUS) ein. Die beiden Österreicher Fabio Studer und Stefan Häusel platzierten sich auf den Plätzen sechs und acht, während Felix Wiemers und Benedikt Mayr (beide GER) einen 13. und 19. Platz einfuhren.

Die Speed-Keule packte der Snowboarder Sascha Hamm aus: Der Brite heizte nur so über den Hang und packte starke Sprünge dazwischen, was ihm die entscheidenden Punkte mehr vor Christoffer Granbom (SWE) und Camille Armand (FRA) einbrachte. Der Innsbrucker Flo Orley landete in seiner leztten FWT-Saison auf dem sechsten, der Münchner Johannes Schnitzer auf dem neunten Platz.

Sascha Hamm mit Highspeed durch den Powder © freerideworldtour.com / David Carlier

Sascha Hamm mit Highspeed durch den Powder © freerideworldtour.com / David Carlier

Hier geht's weiter...

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.