Freeride World Qualifier & Freeride Junior Tour 2015: Zusammenarbeit über den Atlantik!

By  |  0 Comments


Als Antwort auf die große Nachfrage nach Freeride-Events schließen sich die eher europäische Freeride World Tour (FWT) und die weitestgehend amerikanische International Freeskiers and Snowboarders Association (IFSA) zusammen. Dank dieser historischen Vereinugung sammeln die jungen Rider von beiden Seiten des Atlantiks Punkte für die Freeride World Qualifier sowie für die Freeride Junior Tour und sorgen für zufriedene Gesichter bei den Verbänden.

Mehr als sechzig Events der IFSA ergänzen ab sofort die Wettkampfkalender der FWQ und FJT 2014/2015. Das Ziel dieses Schrittes: Den Fahrern überall auf der Welt die bestmöglichen Voraussetzungen zu bieten.

JFT14_CHAM_TLLOYD--506

© freerideworldtour.com

 

Positive Stimmen bei beiden Verbänden

Der Generalmanager der FWT, Nicolas Hale-Woods, freut sich daher über das Abkommen mit der IFSA: „Die IFSA und die örtlichen Veranstalter haben in Nordamerika einen tollen Job gemacht und halten dort inzwischen über fünfzig Junioren-Events ab. Die Partnerschaft mit der IFSA bedeutet der FWT sehr viel, weil hier die Basis, aber auch die Zukunft unseres Sports liegt.“

Auch für die IFSA ist die neue Kooperation mit der FWT eine optimale Entwicklung, wie IFSA-Head-Judge Josh Mattson  betont: „Es entspricht der Mission der IFSA, die Kräfte mit der FWT zu vereinen. Diese Mission besteht darin, jede Gelegenheit zu nutzen, damit die Sportler Wettkämpfe führen, lernen, trainieren, Spaß haben und ihre persönlichen Freeride-Ziele erreichen können. Die Athleten, die wir repräsentieren, haben durch diese Zusammenarbeit einfach viel mehr Möglichkeiten.“

 

Swatch Freeride World Tour by The North Face 2014

© freerideworldtour.com

Zurück1 von 3Weiter
Hier geht's weiter...

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.